Konzert des Jugendchores Hannover

Am 29.September 2019 gab der Jugendchor, als letztes Event in einer Reihe von Veranstaltungen anlässlich des 100jährigen Gemeindejubiläums, ein Konzert in der Klosterkirche zu Isenhagen. Wir möchten auch an dieser Stelle dem Kloster, Vertreten durch Äbtissin Frau Jäger, noch einmal danken, dass wir diese wunderbare Räumlichkeit nutzen konnten. Die Kirche war bis auf den letzten Platz besetzt.

Eine Besonderheit dieser Kirche sei hier erwähnt. Es ist ja eine "Kloster"kirche. Die Nonnen (kathl.), heute die Konventualinen (evang.) wollen den Gottesdienst abgeschieden von den allgemeinen Gottesdienstbesuchern erleben und einen separaten Raum haben, für ihre religiösen Zusammenkünfte, wie z.B. das gemeinsame Gebet. Zu diesem Zweck ist der Innenraum der Kirche geteilt. Man betritt die Kirche durch eine Seitentür (siehe Foto) und man meint, man steht unter einer Empore. Das stimmt und ist ja auch nicht unüblich ist in alten Kirchen. Der Kirchenraum ersteckt sich dann nach links. Wenn man nun das Foto genau betrachtet, sieht man, dass die drei Fenster rechts kürzer sind. Das ist der Bereich des Nonnenchores, dieser besonders abgeschiedene Bereich nur für die Konventualien. Die Orgel ist in diesem oberen Bereich in einer Wandniesche auf der Längsseite eingebaut. Unterhalb des Nonnenchores, also rechts vom Eingang, befindet sich eine nicht mehr genutzter Totenkapelle und ein weitere Raum. Ich kann nur empfehlen, melden Sie sich zu einer Klosterführung an. Es ist ein beeindruckendes Erlebniss.

Aber ein solches bereitete auch der Jugendchor Hannover unter der Leitung von Uwe Krahforst. Etwa 50 Sänger/innen haben ein tolles Konzert geboten. Es standen 16 Lieder auf dem Programm, von denen vier in deutscher Sprache vorgetragen wurden. Begleitet wurden die Vorträge mit Klavier und dezentem Schlagzeug. Die Zuhörer dankten dem Chor mit stehende Beifall.

Youtube-Link folgt